Die 30, 60, 90 Tage-Regel ist Unfug!

"Einer der drei wichtigsten Entscheidungsfaktoren über Erfolg oder Misserfolg mit Gebrauchtwagen ist die Standzeit eines Autos bzw. die durchschnittlichen Standtage des gesamten Fahrzeugbestands.

Eine bekannte Regel in der Autobranche ist die 30, 60, 90 Tage-Regel. Diese besagt, dass ein Gebrauchtwagen vom ersten bis zum 30. Tag über dem Marktpreis, vom 31 bis zum 60 Tag zum Marktpreis und vom 61 bis zum 90 Tag unter dem Marktpreis angeboten werden soll. Damit soll sichergestellt werden, dass das Auto nach spätestens 90 Tagen verkauft ist. Diese alte Regel ist in Zeiten von begrenzter Liquidität, ergebnisorientierter Unternehmensführung und Internetvertriebsmöglichkeiten gnadenlos überholt!

Vergleichsrechnung

In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie eine Vergleichsrechnung. Unter Berücksichtigung der Standtagekosten sowie der Preisanpassung (aufgrund Wertverlust während der Standzeit) ergibt sich ein Bruttoertrag von 1.550 € nach zehn Standtagen und ein Bruttoertrag von 492 € nach 90 Standtagen. Das alleine ist eigentlich schon Beweis genug, um die staubige 30, 60, 90 Tage Regel zu kippen.

Was diese Beispielrechnung noch nicht berücksichtigt, ist die Tatsache, dass aufgrund begrenzter Liquidität das Kapital dieses Autos während der Standzeit nicht für andere Fahrzeugeinkäufe genutzt werden kann. Somit müsste also eigentlich noch entgangener Gewinn bei langer Standzeit berücksichtigt werden, weil das Kapital ja mehrfach hätte eingesetzt werden können!

Pragmatisch einfache und sinnvolle Standtagekontrolle:

nach dem 1, 3, 13, 33 Tage-Modell
1 Tag - Verkaufsentscheidung wird getroffen!
3 Tage - Auto muss mit Bildern perfekt online sein!
13 Tage - Sofern keine ernsthafte Kaufanfrage da ist, muss der Preis sofort reduziert werden!
33 Tage - Sofern Auto nicht verkauft ist, sofort konkrete Kaufangebote von Aufkäufern einholen, Auto bestmöglich verkaufen und, jetzt das wichtigste: Das freie Kapital SOFORT in ein neues Auto investieren!"

Optimierung für den schnellen Abverkauf

Um den schnellen Abverkauf zu optimieren, wurde easyautosale.com entwickelt. Mit der Ankaufgarantie garantieren wir Ihnen als Vertragshändler bei einer anstehenden Inzahlungnahme einen festen Preis, mit dem Sie sicher kalkulieren können. Sie gehen dabei keinerlei Risiko ein und umgehen unnötige Standzeiten.

Standtage-Kontrolle

Standtage-Kontrolle ist der wichtigste Baustein für anhaltenden Erfolg im Gebrauchtwagenhandel. Spätestens seit der starken Verbreitung der Internet-Gebrauchtwagenbörsen ist die bisherige 30, 60, 90 Tage-Regel überholt. Für Autohändler ist wichtig, den genauen Tag der Hereinnahme, die Dauer der Aufbereitung und Reparatur und die Standtage vom Einkauf bis zum Verkauf zu kennen. Nur so kann dauerhafter Erfolg in der Gebrauchtwagenabteilung sichergestellt werden. Einzelne Standzeiten von bis zu 300 Tagen sind heute bei Autohändlern leider immer noch keine Seltenheit. Aber auch durchschnittliche Standzeiten müssen überwacht werden. Schnelldreher (also Gebrauchtwagen die sehr schnell verkauft werden) sind nicht das Problem. Kritisch wird es bei Gebrauchtwagen die lange Standzeiten aufweisen: Kapitalbindung, hohe Standkosten und Kosten durch Standschäden (wie Standplatten bei Reifen oder festgerostete Bremsen) verursachen oft Verluste in der Gebrauchtwagenabteilung. Die 30, 60, 90 Tage Regel ist überholt! Es geht um zügigen Verkauf und schnellen Zukauf – nur so und mit harter Kontrolle der Standtage kann Ertrag erwirtschaftet werden.

Standtage 10 30 60 90
         
Kaufpreis 15.000€ 15.000€ 15.000€ 15.000€
         
Verkaufspreis 17.300€ 17.214€ 17.127€ 17.042€
         
Kosten GW-Garantie 250€ 250€ 250€ 250€
Kosten Auslieferung 100€ 100€ 100€ 100€
Kosten sonstige 300€ 300€ 300€ 300€
Kosten Standtage 100€ 300€ 600€ 900€
         
Bruttoertrag 1.550€ 1.264€ 877€ 492€
Bruttoertrag in % 9,0% 7,3% 5,1% 2,9%
         
Anmerkungen        
Kosten Standtage 10€ Annahme (Zinskosten, Aufbereitung, Standschäden, Werbung, VK Gespräche usw.)
Verkaufsreduktion 0,5% Annahme (Verkaufspreisreduzierung pro Monat)